Organoleptische Prüfung

 

 

Farbe goldgelb mit warmen Grüntönen. In der Nase erkennt man eine fruchtige, kräftige Note; gut ausgeprägt sind Artischocken, Golden Delicious-Apfel und ein Hauch in Richtung aromatische Kräuter wie Rosmarin und Salbei. Im Gaumen intensiv und komplex, gut ausgewogen erinnert es an Mandeln und frisch geschnittenes Gras. Im Abgang präsentiert es sich harmonisch und angenehm mit einem Medien und persistent pikant herben Ton. Besonders reich an Polyphenol (538 mg/kg) und Tocopherole (206 mg/kg) Substanzen beide nützlich zur Bildung des sogenannten guten Colistirols, welches eine positive vorbeugende Wirkung sowohl bei Herzkrankheiten (Infarkt, Iktus und Thrombose) als auch bei degenerativen Krankheiten wie Tumoren und Alzheimer hat. Weiterhin kann eine entzündungshemmende Wirkung festgestellt werden.
Olivenöl von VIVERE hat einen äußerst niedrigen Säuregehalt. Der Säuregehalt zeigt die vorhandene Menge von freier Fettsäure an und wird in Gramm Ölsäure pro 100 Gramm Öl ausgedrückt, er ist außerdem ein Hinweis für gesundes Lesegut vor der Pressung.
Olivenöl extravergine von VIVERE kann einen Säuregehalt von 0,26 % durchschnittlich bei den Jahrgängen 2010/2011 nachweisen und liegt damit weit unter den von der CEE festgelegten Werten von 0,8%. Die Peroxyde entstehen durch das Phänomen der Autooxydation und zeigen den Konservierungszustand des Öls an. Es ist wie beim Säuregehalt, je niedriger dieser Wert ist desto höher ist die Qualität des Olivenöls. Der Durchschnittswert der Peroxyde beim Olivenöl von VIVERE liegt bei 6,1 (bei in der Norm zugelassenen Maximalwerten von 20). Der Cholesterinwert ist praktisch nicht vorhanden, er liegt unter O,O1 mg.